Eingewöhnung

 

 

Etwas NEUES beginnt
Kinder und Eltern
kommen in die Kindertagesstätte.
 
Die Eingewöhnungszeit ist für das Kind, die Eltern und die Erzieherinnen außerordentlich wichtig. Ob sich ein Kind im Kindergarten wohl fühlt, hängt sehr davon ab, wie die Eingewöhnungszeit verlaufen ist.
Deshalb gilt für eine optimale Eingewöhnungszeit - viel Zeit einplanen! Das Kind muss eine stabile Bindung zur Bezugserzieherin haben, um sich gut von den Eltern trennen zu können.
 
Im Hafenzimmer finden die Kinder in der Eingewöhnungszeit einen sicheren Anker, damit sie dann gestärkt ins offene Haus starten können.
 
Das Eingewöhnungsmodell
 
1. Anmeldegespräch
2. Aufnahmegespräch
3. Schnuppern
4. Eingewöhnung
5. Fragebogen nach der Eingewöhnungszeit für die Eltern
6. Gespräch nach der Eingewöhnungszeit mit der
    Bezugserzieherin
 
 
Die Eingewöhnungsphase in der Kita
 
Kennenlerngespräch

Vor der Aufnahme in die Kita gibt es ein ausführliches Kennenlerngespräch.
 
Grundphase (2 Tage)
Kind bleibt von 08:00 - 11:00 Uhr in der Einrichtung
  • Mutter und Kind verbringen zusammen in der Gruppe
  • Eltern: aktiv
  • Erzieherin: abwartend und beobachtend
  • Trennungsversuch nach ca. 1 Stunde
  • Mutter verabschiedet sich und verlässt den Raum
  • Stabilisierungsphase: Erzieherin übernimmt zunehmend die Betreuung
 
Längere Trennung (2Tage)
Kind bleibt von 08:00 - 12:00 Uhr in der Einrichtung
  • Mutter verabschiedet sich und verlässt die Kita
  • Mutter bleibt aber jederzeit erreichbar
  • Die Trennungsversuche werden länger.
  • Die Kinder bekommen Mittagessen in der Einrichtung
  • Die Kinder dürfen Mittagsschlaf in der Einrichtung machen
 
Schlussphase (1Tag)
Kind bleibt die tatsächliche Betreuungszeit in der Einrichtung
  • Mutter verlässt die Kita
  • Mutter bleibt aber jederzeit erreichbar
 
Geschafft!!!
Abgeschlossen ist eine gelungene Eingewöhung nach
2 Wochen. Ein Anzeichen dafür ist, wenn das Kind sich von der Erzieherin helfen oder trösten lässt.
 
Gespräch nach der Eingewöhnungszeit
Ungefähr nach 6 - 8 Wochen findet mit den Eltern ein Gespräch statt. Vorab erhalten die Eltern einen Fragebogen für die Eingewöhnungszeit. Der Bogen wird von den Eltern ausgefüllt und zum Gespräch mitgebracht.